veranstaltungen

veranstaltungen

aktuelle Veranstaltungen rund um die Jugenkirche Ludwigsburg

Veranstaltungen ... Aktionen ... Events ... alles in unserem tollen Onlinekalender

More...
eindrücke

eindrücke

... über die Jugendkirche

More...
inspiration

inspiration

Inspirationen, Gedanken, Ideen, Texte ....

More...
Citycard

Citycard

Jugendkirche CityCards

JugendKirche Ludwigsburg ist DA Von hier aus könnt Ihr die Seiten der Jugendkirche Ludwigsburg entdecken.Die Postkarte der Jugendkirche gibt es…

More...

Ich schaue raus aus dem Fenster. Das übliche Bild, die Straßen und Dächer der Stadt, Autos und Menschen, die eilig an ihr Ziel kommen wollen. Man möchte ihnen zuschreiben: „Hey! Stopp! Halt doch mal an, lass dich nicht hetzten und schau dich mal um!“

-ZWISCHENSTOPP-

 

Ich blicke in den Himmel, schön hellblau mit kleinen vereinzelten Wölkchen und einer ungebremst strahlenden Frühlingssonne, die mein Gesicht trifft und mich mit ihrer Wärme wohlig umgibt.
Auf die Realität trifft das nicht zu, denn der Himmel ist grau, schon seit Wochen. Es ist kalt und nass. Die Hände frieren und die Füße werden langsam nass durch den ganzen Schneematsch auf der Straße. Und wenn ich ganz ehrlich bin, dann gehöre ich auch zu den Menschen die die Straße entlang hetzten, um möglichst schnell an ihr Ziel zu kommen.

 

Aber ist das alles, was die Woche und die Jahreszeit zu bieten hat??
Wäre es nicht mal wieder an der Zeit ein bisschen zu träumen?
Sich weg zu träumen, in ferne warme Länder oder in die Vergangenheit? Vom letzten Sommerurlaub träumen oder davon zu träumen wieder ohne absterbende Hände Fahrrad zu fahren und sich draußen das erste Mal wieder ins Gras zu legen?

Wäre es nicht an der Zeit, gerade weil heute die Mitte der Woche ist, einfach der Sehnsucht nachzugeben, egal welche sie ist, und die Gedanken schweifen zu lassen?

Lege einen ZWISCHENSTOPP ein und träume dich an den Ort und die Zeit deiner schönsten Gedanken!


Die Gedanken sind frei
 wer kann sie erraten?
 Sie fliehen vorbei
 wie nächtliche Schatten. 
Kein Mensch kann sie wissen,
 kein Jäger erschießen
 mit Pulver und Blei:
 Die Gedanken sind frei!

Ich denke, was ich will
 und was mich beglücket, 
doch alles in der Still’ 
und wie es sich schicket.
 Mein Wunsch und Begehren
 kann niemand verwehren,
 es bleibet dabei: 
Die Gedanken sind frei!


Und sperrt man mich ein
 im finsteren Kerker,
 das alles sind rein
vergebliche Werke.
 Denn meine Gedanken
 zerreißen die Schranken
 und Mauern entzwei: 
Die Gedanken sind frei!
Drum will ich auf immer
 den Sorgen entsagen
 und will mich auch nimmer
 mit Grillen mehr plagen.
Man kann ja im Herzen
 stets lachen und scherzen
 und denken dabei:
 Die Gedanken sind frei! 

Hier geht’s zum Busle-​Kalender…